Palästina und Israel – Eine Reise voller Gegensätze

Mai 2015: Nach Monaten der Vorfreude, Planung und Besprechungen ist es endlich soweit: Treffpunkt am Flughafen Berlin-Tegel für unseren Flug nach Tel Aviv. Von Tel Aviv soll es über Jerusalem nach Bethlehem gehen, wo wir unsere Partneruniversität Dar al-Kalima University College of Arts and Culture besuchen werden. Weiterlesen „Palästina und Israel – Eine Reise voller Gegensätze“

Nachhaltig unterwegs in Afrika: Beispiele von einer Senegal-Gambia-Tour

Naturfreundereisen in verschiedene afrikanische Länder haben seit etwa 15 Jahren Tradition. Schwerpunktland für die Naturfreunde Internationale (NFI) ist dabei Senegal. Bei all diesen Reisen stand und steht nicht das „Abhaken“ von Natur- und Kulturhighlights im Vordergrund, sondern das sensible Kennenlernen von Land und Leuten und der Naturfreundearbeit, Begegnungen mit Einheimischen, sowie gemeinsame Erlebnisse europäischer und afrikanischer NaturfreundInnen. Weiterlesen „Nachhaltig unterwegs in Afrika: Beispiele von einer Senegal-Gambia-Tour“

Verantwortlicher, Öko- oder doch nachhaltiger Tourismus? Die Verwirrungen bei der Definition des Tourismus, den wir wollen [DE/EN)

For English version see below

Wenn ich Nachhaltigen Tourismus unterrichte, scheint es eines der schwierigsten Dinge für die Studierenden zu sein, den Unterschied zwischen Ökotourismus und Nachhaltigem Tourismus zu verstehen. Die Erklärung klingt eigentlich einfach: Ökotourismus ist eine Form des Tourismus, wie etwa Badetourismus, Kreuzfahrttourismus, Kulturtourismus etc., Nachhaltiger Tourismus ist eine Vision, eine Forderung für alle Tourismusformen.

Weiterlesen „Verantwortlicher, Öko- oder doch nachhaltiger Tourismus? Die Verwirrungen bei der Definition des Tourismus, den wir wollen [DE/EN)“

Syrien – Erinnerungen eines „Langzeittouristen“

Im Mitilärmuseum Damaskus

Das Land am Mittelmeer war in unseren Breiten nie wirklich bekannt als typisches Urlaubsziel. Im deutschsprachigen Raum kannte und kennt man Syrien als Konfliktland. Bereits das ptolemäische Ägypten kämpfte vor über 2000 Jahren mit syrischen Seleukiden um die Vorherrschaft in der Levante, danach kamen unzählige weitere Kriege mit den Römern, muslimischen Arabern, Kreuzfahrern, Osmanen und sogar Mongolen, die im 13. Jahrhundert für kurze Zeit über das Land herfielen. Nach 400-jähriger türkischer Besetzung und einigen Jahrzehnten als französisches Protektorat erlangte Syrien 1946 schließlich die Unabhängigkeit. Die Kriege gingen jedoch weiter. Konflikte mit Israel in den Jahren 1949, 1967 und 1973 isolierten das Land politisch ebenso wie die harte Diktatur von Hafiz al-Assad. 1998 betrat ich zum ersten Mal syrischen Boden. Das Land war damals noch fest in der Hand des Hafez al-Assad. Er war allgegenwärtig; auf Bildern, in Form von Statuen, in Schulen und Universitäten – überall. Die Syrer liebten ihren Vater Assad – sie mussten ihn lieben. Als er im Jahr 2000 verstarb und sein in London als Arzt ausgebildeter Sohn Bashar die Führung übernahm, sahen viele den Frühling kommen. Auch ich, denn es begann vielversprechend.

Weiterlesen „Syrien – Erinnerungen eines „Langzeittouristen““

Tourismus und Frieden – Quo vadis Thailand

Viele mittlerweile populäre Urlaubsländer in Südostasien waren vor wenigen Jahren noch Orte des Krieges, der Zerstörung und ethnisch-politischer Konflikte. Es seien nur einige kurz in Erinnerung gerufen:
Der Vietnamkrieg endete vor 34 Jahren. Der Laoskrieg endete ebenso 1975. Beide Länder blieben daraufhin jedoch für ein weiteres Jahrzehnt praktisch geschlossen. Die Roten Khmer Kambodschas wurden 1978 nach 4-jähriger Schreckensherrschaft (Nachlese zu Tuol Sleng) von vietnamesischen Truppen gestürzt. Die vietnamesische Besetzung des Landes endete schließlich 1989. Die letzten Widerstandskämpfer der Roten Khmer ergaben sich erst zwischen 1996 und 1999. Bis zum heutigen Tag gibt es noch immer bewaffnete Konflikte in Teilen Burmas und zahlreiche Distrikte des Unionsstaates sind nachwievor gesperrt (Nachlese: Tourismus und Frieden – Eine Reise in den Eastern Shan State Burmas). Selbst in jenen Ländern, die in den letzten Jahrzehnten keine großräumigen militärischen Auseinandersetzungen sahen, gab es häufig blutige Regierungsumstürze, lokal begrenzte Rebellenscharmützel, Proteste und Bombenattentate. Thailand, Indonesien und die Philippinnen zählen zu diesen Nationen. Weiterlesen „Tourismus und Frieden – Quo vadis Thailand“

Tourismus und Frieden – der Tempelkrieg

Vor 1000 Jahren wussten die Priester und Baumeister des einst riesigen Khmer-Reiches nicht, was sie anrichteten, als sie hinduistisch-religiöse Tempelanlagen auf einer Hügelkette nördlich der grandiosen Hauptstadt Angkor errichteten. Sie konnten nicht einmal erahnen, dass sich Jahrhunderte später zwei unabhängige Nationen um genau diese Tempelanlagen streiten würden: Thailand und Kambodscha. Die Namen der Tempel: Prasat Preah Vihear und Prasat Ta Muean Tom. Grund der Uneinigkeit: Das ist eine lange Geschichte…

Ort des Konflikts - die lange Grenze zwischen Thailand und Kambodscha
Ort des Konflikts – die lange Grenze zwischen Thailand und Kambodscha

Weiterlesen „Tourismus und Frieden – der Tempelkrieg“