Homestay

Nach einem „Ausritt“ in den Eastern Shan State Myanmars (Bericht hier), bereise ich nun wieder den Mekong. Ich habe das letzte Teilstück meiner langen Tour in Angriff genommen – den Mekong entlang der nordostthailändisch-laotischen Grenze. Weiterlesen „Homestay“

Dorftourismus in Südlaos

Nach ein paar ruhigen Tagen in Bangkok bin ich wieder unterwegs. Diesmal allerdings nicht individuell, sondern als stiller Teilnehmer einer Ökotour. Mein langjähriger Freund Mark Ord von AllPointsEast Travel hat mir die Möglichkeit gegeben, als „Beobachter“ bei seiner Südlaos/Kambodscha-Tour entlang des Mekong mitzufahren. Die Tour startete am 30. Juli in Khong Jiam an der thailändisch-laotischen Grenze und wird Mitte August in Phnom Phen enden. Nach zwei verregneten, aber erlebnisreichen Tagen auf der Thai-Seite des Mekong, betraten wir am 1. August laotischen Boden. Weiterlesen „Dorftourismus in Südlaos“

WEC 2009 – World Ecotourism Conference vom 15. Juli bis 17. Juli in Laos

Bei der WEC 2009 waren alle Augen auf Laos gerichtet
Bei der WEC 2009 waren alle Augen auf Laos gerichtet

Was vor 15 Jahren noch ein Schlagwort für wenige natur- und kulturbegeisterte Rucksacktouristen war, ist heute schon so oft zu hören wie Kreuzfahrt oder Badeurlaub. Gemeint ist „Ökotourismus“. Obwohl schon lange in aller Munde, hat eine intensivere Diskussion um die Definition dieser Art zu reisen erst in jüngster Zeit so richtig begonnen. Je mehr aber diskutiert wird, desto weiter gehen die Meinungen sowohl der Industrie als auch der Reisenden auseinander. Für manche ist der Öko-Urlaub bereits wegen der Anreise mit dem Flugzeug ins ferne Natur/Kulturparadies Ostasien nicht mehr wirklich „öko“, andere aber betiteln sogar einen Allrad-Abenteuertrip im Konvoi durch ein gesperrtes Wildtierreservat als „grün“ – stimmt ja auch, wenn man die Farbe der Blätter im Urwald betrachtet.

Weiterlesen „WEC 2009 – World Ecotourism Conference vom 15. Juli bis 17. Juli in Laos“

Bitte lächeln !

„So süß, darf ich ein Bild machen?“ Das blond umlockte Bleichgesicht unserer Tochter scheint in Indien ein Schönheitsideal zu sein. Nach ein paar Dutzend solcher Bitten, macht der Stolz irgendwann der Gewohnheit Platz.

Das Portrait mit dem freundlichem Lächeln hat auch der fotografierten Frau gefallen
Foto: Das Portrait mit dem freundlichem Lächeln hat auch der fotografierten Frau gefallen

Auf Unterhaltung bedacht, denken wir uns: „Wie du mir, so ich dir“ und schlagen frech einen Handel vor: Das Foto unserer Kleinen gibt es nur im Austausch gegen ein Foto vom Fotografen. Seit wir diese Tauschgeschäfte vorschalten, hat sich die Casting-Prominenz drastisch reduziert. Nur wenige Erwachsene möchten abgelichtet werden. Und plötzlich erklärt sich auch, warum in Reiseliteratur und Urlaubs-Blogs überwiegend Kinder und alte Menschen die Texte bebildern.

Weiterlesen „Bitte lächeln !“